Nachdem wir uns in den ersten Stunden der Foto AG intensiv mit der Technik der Kamera und den grundlegenden Gestaltungsmöglichkeiten mit Zeit und Blende beschäftigt haben, waren die ersten Bilder, die wir erstellten, völlig unscharf. Und das sogar mit Absicht: Die Gestaltung mit Farbflächen stand im Vordergrund. Sehen lernen, indem wir bewusst auf Schatten achteten, war unser nächster Programmpunkt. Als Reporter unterwegs zu sein und Geschichten mit der Kamera zu erzählen, dies war eine wichtige Aufgabe für die Dokumentation der Kulturtage. Die Gruppenbilder der teilnehmenden Kulturtage-Gruppen stellten eine neue Herausforderung dar. Viele Personen zu dirigieren und dazu zu bringen, zum richtigen Zeitpunkt in die Kamera zuschauen und dabei noch ein spannendes Gruppenbild zu kreieren, das war nicht einfach. Unser eigenes Gruppenbild der Foto AG 1 und Foto AG 2 in Photoshop aus einzelnen Bildern zu montieren und eine erdachte Welt zu erschaffen, war ein Höhepunkt unseres Kurses. Das Fotografieren mit einer Spiegelreflexkamera macht großen Spaß, allerdings ist die Bildbearbeitung am Computer fast noch faszinierender.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.